Energy-Race

"Akku-Race", powered by Conrad
„Akku-Race“, powered by Conrad, 2015

 

Energy-Race, eine zwingende Idee, notiert von Rudolf Schwarz

Organisiert von Universitäten für Technik und Sport, Unternehmen und einer Sendeanstalt,

  • ausgetragen von inspirierten Menschen, die elegante Konstruktion, High-Tec, Sport, Design und Wissenschaft lieben,
  • liebevoll und intensiv ins Fernsehbild gesetzt wie ein Parallel-Slalom, mit vergleichbarer Stimmung,
  • mit Alters- und Professions-Klassen,
  • für Jockeys beiderlei Geschlechts,
  • und mit einem Fest rundherum.

 

Warum zwingend?

Nehmen wir den Erfolg des Akku-Race plus steigende Bedeutung von Energie plus Klimaänderungen plus E-Motorik plus junge Menschen auf der Suche nach Lösungen, coolen Designs und spannenden Events.

Wenn es heute Segeln gibt, einst einer der schrecklichsten Berufe des Transportwesens, dann dürfen wir vermuten:

Energy-Races wird es geben, eher bald, wie die zugehörige Krise.

Vielleicht heißt es dann „EnergyRaceVienna“, und analog in vielen Top-Destinationen?
An jedem Ort, rund um jeden großen Platz, Orts- oder Stadtkern kann es ausgetragen werden.
Regel: die Energyquelle, bestehend aus zwei genormten Akkus, wird allen genormt zur Verfügung gestellt.

Ein Turbo für bewusstes Umgehen mit Energie – eine Idee auch für Wien?

Ein legendäres Rennen wie dieses gab es ja schon. Das „Akku-Race“ wurde von Conrad von 2009 bis 2015 veranstaltet. Es war ein grandioses Erlebnis. Es „schreit“ förmlich danach, dieses Rennen in noch größerem Umfang auszutragen. Mit Teams, die die Technik noch weiter ausreizen und weiterentwickeln können.

Hier sehen Sie Berichte, Video und Bilder:

www.akkurace.at

Akku-Race 2015 auf Flickr

Akku-Race 2015 auf Youtube

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.